Unsere Grundsätze


headerphoto

Freiwilligkeit

Jede Frau, die ins Frauenhaus kommt, tut dies aus eigener Entscheidung.

Unbürokratische Soforthilfe

Umständliche Formalitäten, lange Wartezeiten auf Termine etc. werden möglichst vermieden.

Parteilichkeit für Frauen und Kinder

Wir vertreten die Anliegen der Frauen und Kinder und respektieren die Entscheidungen der Frauen. Die Mitarbeiterinnen stehen auf der Seite der bedrohten/misshandelten Frau, vertreten deren Position nach außen und helfen ihr bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche.

Bei der Aufnahme verlangen wir keine ärztlichen Atteste oder sonstige Beweise einer Misshandlung.

Niemand kommt in ein Frauenhaus um hier Urlaub zu machen. Unsere Erfahrung zeigt, dass alle Frauen, die aufgenommen wurden, psychisch und/oder physisch misshandelt wurden.

Anonymität

Auskünfte über Frauen und Kinder geben wir an Dritte nur mit Zustimmung der Frauen weiter.

Im Frauenhaus herrscht Verschwiegenheitspflicht.

Frauen helfen Frauen

Im Frauenhaus arbeiten ausschließlich Frauen für Frauen, um diesen nach ihren traumatischen Erfahrungen mit Gewalt und Misshandlung einen sicheren Zufluchtsort zu bieten.

Hilfe zur Selbsthilfe

Wir unterstützen die Frauen, ihre eigenen Bedürfnisse und Interessen wahrzunehmen und ihr Leben selbstbestimmt und gewaltfrei zu führen.

Gemeinsames Leben

Für das Zusammenleben im Frauenhaus geben wir demokratische Strukturen vor und wir bestehen auf einen gewaltfreien Umgang miteinander.